Telefon +41 34 461 58 70                                      Liebe Natur-, Garten- und Pflanzenfreunde

Dahlienfeld-KarteHerzlich willkommen im Dahlienland.
Bei uns werden Trends und Tradition mit viel Liebe zum Detail gehegt, gepflegt und immer wieder neu interpretiert.

Das überaus nasse und kühle "Sommerwetter" im Emmental hat in unseren Dahlienkulturen leider auch Schäden verursacht. Dank dem schönen und warmen Sommerwetter der letzten Tage konnten sich unsere Dahlien aber auf wundersame Weise erholen und man könnte meinen, dass sich die Dahlien täglich in grösserer Blütenpracht präsentieren um nachzuholen, was das nasse und kalte Sommerwetter bis dato verhindert hat.

Wir betreiben sehr viel Aufwand, um Qualitätspflanzen zu kultivieren, dabei wollen wir nicht nur verkaufen, sondern unseren Kunden auch Wissen über die Vielfalt der Dahlien, Kräuter und Pflanzen vermitteln und ebenfalls über deren fachgerechte Verwendung informieren, dies verlangt viel Handarbeit, Geduld, Liebe und Zeit, welche wir für unsere Kundschaft sehr gerne investieren. Vor allem dann, wenn man sich nicht auf die üblichen Standardpflanzen beschränkt, sondern Vielfalt heranzieht und kultiviert. Auch sind wir bestrebt, unseren Besuchern immer wieder alte, bewährte Dahlien- und Kräutersorten sowie interessante Neuzüchtungen zu zeigen. Wenn wir uns ansehen, wie viel geschundene Natur um uns herum ist, sind wir entschlossen, unserem“ Dahlien-Garten“nicht  immer wieder irgendeinen Willen aufzuzwingen. Wir sind sehr dankbar und glücklich, dass er nach 89 Jahren noch da ist, blüht, duftet und in allen Farben strahlt. In unseren Kulturen hat es „hie und da“ auch Platz für einige „Wildpflanzen“.

Burezmorgen Gärtnerzmorgen 33Auch das Blueme-Festhüttli überrascht mit frischen Ideen und genialer Speisekarte. Wir offerieren Ihnen Emmentaler-Spezialitäten. Wie wär‘s mit einem urchigen Burezmorgen, einem festlichen „Glungge-Toufiässe“ (s. ganzes Angebot unter Blueme-Festhüttli auf dieser Website), einem Gotthelf-Zimis, mit einem Kuchen im Glas mit Dahlienknollen  oder doch lieber mit einem „Dahliensturm“? Schon der Theologe, Schriftsteller und Politiker Albert Bitzius beschreibt in seinen Werken das Emmental mit seinem währschaften, kulinarischen Angebot. Lassen Sie sich verwöhnen.

Freuen wir uns weiterhin auf das von den Meteorologen vorausgesagte schöne und warme „Sommerwetter“ im Herbst und lassen uns doch von unseren sonne- und wärmeliebenden Mexikanerinnen mit ihrem wunderschönen Blütenflor verwöhnen, etwas später zwar, aber umso dankbarer.

Und jetzt laden wir Sie ganz herzlich zum Besuch unserer Dahlienschau ein und wünschen Ihnen viel Vergnügen und ein nachhaltiges Erlebnis.

Karin Mäder, Elisabeth Brändli-Bärtschi und MitarbeiterInnen