Telefon +41 34 461 58 70                                      Liebe Natur-, Garten- und Pflanzenfreunde

Dahlienfeld-KarteHerzlich willkommen im Dahlienland.

Wir begrüssen Sie herzlich auf unserer Website und freuen uns über Ihren Besuch. Auf dieser Website finden Sie ebenfalls unsere aktuellen Dahlien-und Kräuterlisten „zum Stöbern“ und Auswählen. Viel Vergnügen.

Wir kultivieren unsere Dahlien, Pflanzen und Kräuter, pflanzen, pflegen und pflücken alles von Hand und bemühen uns um Selbstverantwortung gegenüber der Natur und den Pflanzen und vor allem auch um Qualität, für die wir als Produzent persönlich gerade stehen.

Unser Alltag ist geprägt von immer mehr, immer schneller, immer billiger, immer gleichgültiger. Vielleicht ist es an der Zeit für eine Rückbesinnung auf die Jahreszeitlichkeit und der Vernunft. Die Rückbesinnung auf den Wert traditioneller und regionaler Produkte hat nichts mit dumpfer Provinzialität zu tun – im Gegenteil, sie ist für uns ein wichtiger Grund zeitgemässen Denkens.

Teilansicht Gärtnerei Laden 2Ein wichtiger Aspekt von Garten, der für unsere Vorfahren noch im Vordergrund stand, ist bei all unserer Freude am dekorativen Pflanzenarrangement vielfach in Vergessenheit geraten. Ein Garten kann viel mehr als nur dekorativ sein: Er kann duften, schmecken, satt und zufrieden machen, uns mit den Jahreszeiten verbinden.

Heute, da die meisten Menschen ihren Salat, ihr Obst und Gemüse jederzeit und immer verfügbar aus dem Supermarkt holen können, ist uns vielfach das Gefühl für die Natur und die Jahreszeiten abhanden gekommen. Wer kann sich schon noch vorstellen, wie unsere Grossmütter und Grossväter von dem zu leben, was quasi in der Nachbarschaft zu Hause war?

Keine Sorge, wir möchten Sie nicht zum Boykott von Südfrüchten animieren, sondern  lediglich daran erinnern, einen Moment inne zu halten und in unserer globalisierten schnelllebigen Zeit den kleinen heimischen Freuden und Genüssen wieder eine Chance zu geben.

Kräuter Märitstand 3Dass auch die Blüten vieler Pflanzen nicht nur dekoratives Beiwerk, sondern essbar sind, hat sich gerade in den letzten Jahren wieder herumgesprochen. Versuchen Sie Veilchen, Primeln und Gänseblümchen, kosten Sie Thymian-, Oregano- und Borretschblüten. Entdecken Sie die zarten weissen Blüten des Schnittknoblauchs und des Bärlauchs. Verschmähen Sie nicht Hemerocallis, Indianernesseln und Salbei. Selbst im Winter gibt es frische Blüten: Fruchtsalbei und Ananassalbei sind für Sie da.

Experimentierfreudigen Zeitgenossen bietet die Pflanzenwelt also ein weites kulinarisches Erfahrungsfeld. In unserer Gärtnerei befassen wir uns schon lange mit Pflanzen, die unserem Körper gut tun. Lassen auch Sie sich bei Ihrem Besuch in unserer Gärtnerei und auf dieser Website verführen.

Elisabeth Brändli-Bärtschi