DSC00118.jpg Räucherkurs1Räuchern mit einheimischen Kräutern -

Die Welt des Räucherns
Wer sich auf die Welt des Räucherns einlässt, wird in jedem Fall mit neuen Erfahrungen belohnt und uns wird dann schnell klar, welch grosser Unterschied zwischen frischen Kräutern und chemischen Duftstoffen besteht.

Beim Räuchern können die frei werdenden, duftenden Substanzen auch pharmakologisch wirksam sein. Räucherungen können als Ergänzung zu diversen Therapien eingesetzt werden. Auch heute passt das Räuchern dennoch in den von Leistungsdenken und Zeitmangel geprägten "modernen" Alltag und immer mehr Menschen entdecken das Räuchern als einen Weg, um Entspannung und Ruhe zu finden. Das Verglühen von duftendem Räucherwerk ist eine sehr gute Gelegenheit, eine kleine Auszeit vom Alltag zu nehmen und die Seele baumeln zu lassen.
"Die Weisen behandeln nicht jene, die schon krank sind, sie beschränken sich auf die Unterweisung der Gesunden durch Räuchern". (Chinesisches Sprichwort).

Besonders in der kalten Kahreszeit, wenn die Tage kürzer werden, steigt unser Bedürfnis nach Wärme, Licht und Geborgenheit. Der Duft, der sich beim beim Verbrennen von Kräutern entfaltet, schafft eine Atmosphäre des Wohlfühlens und der Entspannung.
Zum Räuchern eignen sich die meisten unserer Garten, Wald- und Wiesenkräuter. Sehr viel Freude macht es aber, wenn man vom Frühling bis in den Sopätsommer seine eigenen Räucherpflanzen sammelt. In unseren Gärten, der Terrasse oder auf dem kleinsten Balkon wächst eine Fülle von Blüten und Kräutern, die sich wunderbar eignen.

Holen Sie sich bei uns Anregungen, wie Sie mit einfachen Mitteln Ihre eigenen Kräuter räuchern können, wir beraten Sie gerne.
In diesem Sinne – viel Freude bei den Entdeckungen in der Welt des Räucherns.

Räucherkurse (max. 6 Pers.) ab 4 Personen kann ein Datum nach Wunsch gewählt werden.
Kursdatum:                          Auf Anfrage
Besammlung: Um 14.00 Uhr im Blumenladen der Gärtnerei Waldhaus
Kursdauer: Ca. 3 Stunden inkl. Diskussion
Kursleitung: Elisabeth Brändli
Kursinhalt: Grundlagen des Räucherns, theoretische und praktische Einführung
Pflanzen: Beschrieb, Anwendung, sammeln, trocknen, aufbewahren von Kräutern
Kosten: CHF 75.-- pro Person.

Räucherkurs 31Die Kurskosten sind bis spätestens 10 Tage vor Kursbeginn auf unser Konto einzuzahlen: Gärtnerei Waldhaus, Karin Mäder 3432 Lützelflüh,
Kto. 89-289962-9. IBAN CH63 0900 0000 8928 9962 9 , Bitte auf dem Einzahlungsschein gewünschtes Datum einsetzen!

Achtung: Entschuldigungen sind bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn erforderlich.
Bei unentschuldigtem Fernbleiben werden die Kurskosten nicht zurückerstattet.

Neben einem interessanten Kurs ist im Kursgeld inbegriffen: Umfangreiche Dokumentation (Kräuter und ihre magische Wirkung beim Räuchern,
Wert CHF 45.--) Mineralwasser.
Nicht inbegriffen sind Reise- und Versicherungskosten.


Kräuter in der Salbenküche (Max. 6-8 Personen)
Vom Garten direkt in den Salbentopf
Weil die Natur am besten pflegt. (Sebastian Kneipp)
 
Kursdatum:
Auf Anfrage
Besammlung:
14.00 Uhr
Kursort: Im Blumenladen der Gärtnerei Waldhaus, Lützelflüh-Goldbach
Kurskosten: CHF 75.00 inkl. Kursunterlagen und Materialkosten
Kursdauer: Ca. 3 Stunden inkl. Diskussion
Mitbringen: Schreibmaterial
Kursleitung: Maja Röthlisberger, eidg. dipl. Drogistin, Kursleitung
Karin Mäder, Administration
     
Maja 63Die Kurskosten sind bis spätestens 10 Tage vor Kursbeginn auf unser Konto einzuzahlen: Gärtnerei Waldhaus, Karin Mäder 3432 Lützelflüh, Kto. 89-289962-9   
IBAN  CH63 0900 0000 8928 9962 9 
Bitte auf dem Einzahlungsschein gewünschtes Datum einsetzen!
Im Kursgeld inbegriffen sind: Unterlagen, Mineralwasser und die während dem Kurs selbst hergestellten Produkte. Nicht inbegriffen sind Reise- und Versicherungskosten.

Achtung: Entschuldigungen sind bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn erforderlich.
Bei unentschuldigtem Fernbleiben werden die Kurskosten nicht zurückerstattet.

Wir freuen uns auf interessante und lehrreiche Kurse und stehen für allfällige Fragen gerne zur Verfügung. 


Ein besonderes Erlebnis für Gruppen ab 12 Personen:
 (nur auf Voranmeldung) CHF 30.00 pro Person.
Auf diesem spannenden Ausflug erfahren Sie, dass nicht nur gegen alles, sondern vielmehr für alles ein Kräutlein gewachsen ist. Heilpflanzen und die altbewährten Heilmittel sind wieder vermehrt im Trend. Aus vielen Kräutern kann man selber Heilmittel herstellen.

Maja 61Im anschliessenden praktischen Teil können Sie unter kundiger Leitung ein köstlich duftendes Badesalz herstellen. Das hergestellte Produkt dürfen Sie danach nach Hause mitnehmen.
Dauer der Veranstaltung: Ca. 1-2 Stunden.
Inbegriffene Leistungen:

  • Führung durch unsere Kulturen
  • Herstellen eines Badesalzes nach Ihren Wünschen 
  • Unterlagen über Kräuter sammeln, trocknen, aufbewahren, verarbeiten etc.
  • Mineralwasser
  • Leitung: Elisabeth Brändli-Bärtschi

Mit einem "Burebuffet" oder einer "Abhouete uf der Glungge" in unserem gemütlichen Blueme-Festhüttli können Sie diese interessante Veranstaltung ausklingen lassen. Informieren Sie sich bitte auf dieser Website über die Preise und Angebot unter Restaurant.

Salbenkurse mit eigenen Kräutern und Rohstoffen aus der Umgebung, mit viel Liebe zum Detail      

Bild MajaSchon früh hat es mich begeistert und interessiert, wie man aus verschiedenen Substanzen eine Salbe selber machen könnte, am besten noch eine mit Heilwirkung. Daher habe ich schon in den ersten Jahren, in denen ich mich für Kräuter interessiert habe, einfache Ringelblumen- und Beinwellsalbe mit Öl und Alkohol gemacht.

Doch für Gesichtscremen und manche Heilzwecke hat mich das auf Dauer nicht befriedigt, weil die Salben so stark fetten, dass sie nur schwer einziehen. Erst als ich dann das Glück hatte, Maja Röthlisberger kennen und ihr enormes Wissen schätzen zu lernen, wurde mein Interesse, richtige Cremen und Salben herzustellen, zufrieden gestellt.

Maja ist eidg. dipl Drogistin mit Weiterbildung in Body Feet, klassischer Massage, Fussreflexzonenmassage sowie Schröpfkopfbehandlung zudem arbeitete sie in verschiedenen Bauernbetrieben um sich ebenfalls mit der "Praxis" vertraut zu machen.

Wer einmal eine selbstgerührte Creme verwendet hat, wird kaum wieder ein anderes Produkt verwenden mögen. Die Beschaffenheit der Creme und die wertvollen, individuell angepassten Pflegestoffe können von einem käuflichen Produkt kaum übertroffen werden. Ganz zu schweigen vom Duft einer persönlichen Creme, der nichts mit dem "kommerziellen Einerlei" zu tun hat.

Maja 60Cremen, Salben, Lippenpomaden, Badesalze und vieles mehr selber machen bereitet sehr viel Freude und ist für viele Naturkosmetik-Fans bereits zu einem wundervollen Hobby geworden. Mit pflegenden, natürlichen Substanzen, heilenden ätherischen Ölen und verführerischen Düften zu arbeiten und zu experimentieren ist wirklich ein Genuss für die Sinne, zudem enthalten sämtliche an unseren Kursen hausgemachten Produkte keine künstlichen Konservierungs- und Farbstoffe.
Die verwendeten Kräuter werden liebevoll und hauptsächlich in Handarbeit in unserer Gärtnerei kultiviert. Die zusätzlich benötigten, qualitativ hochstehenden Rohprodukte können ebenfalls zu vernünftigen Preisen direkt bei uns bezogen werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Anregung beim Salbenkurs und würden uns freuen, euch bei uns im Emmental willkommen zu heissen.

Maja Röthlisberger, Karin Mäder, Elisabeth Brändli-Bärtschi